Allgemeine Geschäftsbedingungen für www.gebrauchsanleitungmann.de

Vertrauensgarantie: Für alle auf www.gebrauchsanleitungmann.de angebotenen Produkte, Dienste und Funktionen existieren keine versteckten Kosten, Abonnements oder kostenpflichtige Zusatzdienste. Jeder Kunde bekommt nur das, was er ausdrücklich bestellt und bezahlt. Darüber hinaus gibt es keinerlei Verpflichtungen, Forderungen, Abmahn-Fallen, versteckte Kosten oder unfaire Gebühren-Fallen.

Die für eine Bestellung notwendigen persönlichen Angaben werden niemals weitergegeben oder verkauft.

Jede bezahlte Bestellung wird garantiert ausgeliefert.

Einem exzellenten Kundenservice verpflichtet: Jede Bestellung wird persönlich betreut und Kundenanfragen werden zeitnah und persönlich bearbeitet - im Sinne des Kunden und für den Kunden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Online Shop „Gebrauchsanleitung Mann“, Thomas Lojek, Hammer Str. 31, 59269 Beckum. Kontakt und Vertretungsberechtigter können dem Impressum entnommen werden.

Thomas Lojek wird nachfolgend „Anbieter“ genannt. Kunden und Nutzer des Onlineshops werden nachfolgen „Kunden“ genannt.

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können vom Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen werden. Auf Wunsch können sie unter der Email-Adresse in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden.

Durch eine Bestellung / einen Kauf im elektronischen Katalog von www.gebrauchsanleitungmann.de stimmt der Kunde den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.


§1 Allgemeines

1. Der Anbieter betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain

http://www.gebrauchsanleitungmann.de

eine Homepage. Der Anbieter bietet Kunden auf diesen Websites in Form eines elektronischen Katalogs Ebooks zum Kauf über das Internet an.

2. Der Kunde ist hiermit darüber aufgeklärt, dass er über die Homepage von Gebrauchsanleitung Mann ein digitales Produkt (Ebook) über einen Download erwirbt. Der Kunde hat keinen Anspruch auf ein nicht-digitales Produkt oder eine physische Auslieferung als Druck, Buch oder Datenträger.

3. Für die Nutzung der Ebooks durch den Kunden ist der Adobe Acrobat Reader notwendig bzw. eine allgemeine Nutzbarkeit von pdf-Dateien durch verwandte Software. Der Kunde hat für die Nutzbarkeit von pdf-Dateien auf dem von ihm verwendeten Computer-System selbst zu sorgen. Eine technische Einrichtung, technischer Support oder Hilfestellung für die Nutzbarkeit von pdf-Dateien auf dem Computer des Kunden durch den Anbieter findet nicht statt.

4. Irrtümer sind vorbehalten. Änderungen sind vorbehalten. Das Recht zur Änderung gilt sowohl für die Inhalte der Homepage, für die auf der Homepage ausgewiesenen Preise, für die Art und Auswahl der Produkte als auch für die Inhalte der angebotenen Produkte und für die Allgemeinen Geschäftsbedinungen.


§2 Vertragspartner

1. Vertragspartner im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen sind der Anbieter und der Kunde.

2. Der Anbieter verkauft die im elektronischen Katalog angebotenen Produkte nur an private Endnutzer.

3. Der Kunde muss mindestens 14 Jahre alt sind. Wenn er zwischen 14 Jahre und 18 Jahre alt ist, sollten er diese AGBs zusammen mit einem Elternteil oder einem Erziehungsberechtigten besprechen, um sicherzustellen, dass Sie und Ihr Elternteil oder Erziehungsberechtigter diese Bedingungen verstanden haben. Eine Bestellung auf www.gebrauchsanleitungmann.de von Kunden zwischen 14 und 18 Jahren setzt eine Zustimmung der Elternteile oder Erziehungsberechtigter voraus.

4. Elektronische Unterschriften und Verträge: Durch die Nutzung des elektronischen Katalogs von www.gebrauchsanleitungmann.de hat der Kunde die Möglichkeit, Verträge elektronisch abzuschließen oder Einkäufe elektronisch zu tätigen. Seine elektronischen Erklärungen stellen seine Zustimmung zu diesen Verträgen dar und er ist verpflichtet, den Kaufpreis für die Transaktionen zu entrichten. Seine Zustimmung, an elektronische Erklärungen gebunden zu sein, erstreckt sich auf alle Unterlagen, die infolge der Nutzung des Dienstes auf dieser Seite erstellt werden, einschließlich von Rücktritts- oder Kündigungserklärungen, Verfahrensweisen, Verträgen, Anwendungen und Vertraulichkeitserklärungen.


§3 Produktauswahl

1. Der Kunde hat die Möglichkeit im elektronischen Katalog Produkte auszuwählen und zu bestellen.

2. Der Kunde erhält im elektronischen Katalog über jedes Produkt eine gesonderte Beschreibung.

3. Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Webseite anklicken und für eine Bestellung auswählen.

4. Der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Übersicht der gekauften Produkte, den Gesamtpreis inklusive Mehrwertsteuer. Etwaige sonstige Preisbestandteile werden ebenfalls angegeben.

5. Der Anbieter ermöglicht es dem Kunden, die Bestellung vor deren Bestätigung auf Preis und Inhalt zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

6. Es gibt im elektronischen Produkt-Katalog des Anbieters keine versteckten Kosten oder versteckte Verpflichtungen über eine getätigte und abgeschlossene Bestellung hinaus.


§4 Rückgabebelehrung

1. Die im elektronischen Katalog angebotenen Produkte sind digitale Produkte (Ebooks), die digital übermittelt werden - durch Versendung eines Download-Links an eine vom Kunden angegebene Email Adresse.

2. Aufgrund der leichten Reproduzierbarkeit der angebotenen digitalen Produkte (Ebooks) sind Umtausch und Rückgabe nach Versendung des Produkts an die Email Adresse des Kunden grundsätzlich immer ausgeschlossen.

3. Alle Käufe und Bestellungen sind unwiderruflich. Der Kunde hat kein Recht, einen Kauf zu widerrufen oder von diesem zurückzutreten, sobald die Lieferung des Produktes begonnen hat. Die Lieferung beginnt unmittelbar mit dem Herunterladen der im elektronischen Katalog von www.gebrauchsanleitungmann.de angebotenen Produkte. Der Kunde ist zum Widerruf oder zur Rückgabe nicht mehr berechtigt, sobald mit der Leistung begonnen wird.

4. Der Kunde hat vor dem Kauf dafür zu sorgen, dass er eine ihm zugängliche und funktionierende Email-Adresse besitzt. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass ihm ein Empfang des Produktes an die von ihm angegebene Email-Adresse technisch möglich ist.

5. Der Kunde muss von sich aus sicher stellen, dass Spam-Filter, technische Filter, Virenprogramme, Firewalls und sonstige Funktionen nicht die Auslieferung des Produkts an die Email-Adresse des Kunden verhindern oder unmöglich machen. Der Betreiber übernimmt keine technische Beratung oder technische Service-Leistungen.

6. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass er die richtige Email-Adresse für die Auslieferung der Ebooks angibt. Die Sorgfaltspflicht liegt beim Kunden.

7. Eine zweite Versendung des Download-Links nach der Eingabe einer falschen Email-Adresse durch den Kunden ist nicht möglich, da mit der Versendung des Download-Links die vom Anbieter angebotene Leistung erbracht und das erworbene Produkt damit ausgeliefert wurde. Der Anbieter stellt damit sicher, dass sein Produkt nicht von mehreren Personen gleichzeitig über eine einzige Bestellung unter der Verwendung mehrerer Email-Adressen erworben wird.

8. Eine Auslieferung an eine andere Email-Adresse als die von dem Kunden in der abgeschlossenen Bestellung angegebenen Email-Adresse nach einer einmal erfolgten Auslieferung an die in der Bestellung angegebene Email Adresse des Kunden ist nicht möglich. Der Anbieter stellt damit sicher, dass sein Produkt nicht von mehreren Personen gleichzeitig über eine einzige Bestellung unter der Verwendung mehrerer Email-Adressen erworben wird.

9. Der Kunde kann sich über die in seiner Bestellung angegebenen Email-Adresse oder über an den Anbieter wenden, falls die ihm übermittelten Download-Links oder Dateien aufgrund von technischen Störungen nicht funktionieren, beschädigt sind oder nicht lesbar sein sollten und bekommt nach Prüfung und Absprache mit dem Anbieter die von ihm bestellten Ebooks noch mal an die von ihm in seiner Bestellung angegebenen Email-Adresse zugeschickt. Andere Email-Adressen als die vom Kunden in seiner Bestellung angegebenen Email-Adressen sind für diesen Vorgang nicht zulässig. Der Anbieter stellt damit sicher, dass sein Produkt nicht von mehreren Personen gleichzeitig über eine einzige Bestellung unter der Verwendung mehrerer Email-Adressen erworben wird.

10. Belehrung zur Kaufpreiserstattung: Der Kunde hat immer die Möglichkeit den Anbieter über die Email zu kontaktieren und Gründe für ein Anliegen zur Kaufpreiserstattung darzulegen. Die Erstattung des Kaufpreises liegt allein im Ermessen des Anbieters. Der Anbieter kann eine Erstattung des Kaufpreises und der Kosten verweigern, sobald das Produkt offensichtlich in Nutzung durch den Kunden ist bzw. nachgewiesen werden konnte, dass das Produkt einwandfrei heruntergeladen wurde und einwandfrei funktioniert.


§5 Preise

Es gelten die auf den Internetseiten im Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesenen Preise.


§6 Vertraulichkeitserklärung und Urheberrechte

1. Alle Produkte im elektronischen Katalog von www.gebrauchsanleitungmann.de sind urheberrechtlich geschütztes Material. Eine Verbreitung, Weitergabe oder Vervielfältigung durch den Kunden – egal in welcher Form – ist ausdrücklich verboten und wird vom Anbieter strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt. Alle Rechte sind vorbehalten.

2. Der Kauf der auf www.gebrauchsanleitungmann.de angebotenen Ebooks ist immer zwingend mit dem Abschluss und der Bestätigung einer Vertraulichkeitserklärung gebunden. Eine Auslieferung oder Übermittlung von Downloadmöglichkeiten ohne den Abschluss und die Bestätigung dieser Vertraulichkeitserklärung durch den Kunden findet nicht statt. Ohne den Abschluss der Vertraulichkeitserklärung hat der Kunde keinerlei Anspruch auf die Auslieferung der Ebooks auf www.gebrauchsanleitungmann.de.

3. Der Abschluss und die Bestätigung der notwendigen Vertraulichkeitserklärung finden in digitaler Form auf der Website und immer vor dem finalen gültigen Abschluss der Bestellung statt.

4. Die digitale Bestätigung und der digitale Abschluss der Vertraulichkeitserklärung innerhalb des Bestellvorganges auf den Websites von Gebrauchsanleitung Mann durch den Kunden ersetzt die Unterschrift.

5. Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen, dass die Vertraulichkeitserklärung rechtlich trotz digitaler Form binden und verbindlich ist und er für die Einhaltung der Vertraulichkeitserklärung und der Urheberrechte vollständig und uneingeschränkt haftet.


§7 Angebot und Nichtverfügbarkeit

Die Angebote des Anbieters im elektronischen Katalog auf den Websites von Gebrauchsanleitung Mann sind freibleibend. Damit ist der Anbieter im Falle von Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Das gilt auch für die Nichtverfügbarkeit durch technische Störungen.


§8 Lieferzeiten

1. Der Kunde erhält nach Abschluss der Bestellung und Bezahlung die Download-Möglichkeit der erworbenen Ebooks über einen Download-Link an die von ihm angegebene Email-Adresse zugeschickt. Dieser Vorgang geschieht durch ein vollständig automatisiertes System der Homepage Gebrauchsanleitung Mann.

2. Die Übermittlung Download-Links sollte generell sofort automatisch nach Abschluss der Bestellung und Bezahlung erfolgen, der Anbieter kann dies aber aufgrund von technischen Aspekten nicht garantieren noch gewährleisten.

3. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass es in der Zustellung der Emails mit den Download-Links zu technisch bedingten Verzögerungen kommen kann, die sich dem Einfluss des Anbieters entziehen: Internet-Provider, Server oder die Provider der angegebenen Email Adresse können längere Verarbeitungszeiten oder technische Ausfälle haben, die eine Zustellung der Bestellung verzögern können, ohne das der Anbieter darauf Einfluss nehmen kann.

4. Der Käufer wird darauf hingewiesen, dass es auf der Homepage von Gebrauchsanleitung Mann zu technischen Störungen und Ausfällen kommen kann. Der Anbieter wird sich in dem Falle bemühen diese Störung so schnell wie möglich zu beheben - räumt dem Kunden in dem Falle aber ein Rücktrittsrecht ein, wenn die Störung eine Zustellung der bestellten und bezahlten Ebooks innerhalb von 48 Stunden unmöglich machen sollte.

5. Sollte der Kunde im Falle einer technischen Störung auf der Homepage von Gebrauchsanleitung Mann nach 48 Stunden ohne Auslieferung der bestellten Ebooks von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, wird der Anbieter dem Kunden auf Wunsch den Kaufbetrag zurückerstatten.

6. Der Kunde hat immer die Möglichkeit mit dem Anbieter in Kontakt zu treten über: falls er den Verdacht auf eine technische Störung hat oder den Eindruck, dass er zu lange auf eine Übermittlung der Ebooks an seine Email- Adresse wartet.


§9 Zahlungsbedingungen

1. Der Anbieter stellt seinen Kunden für das bestelle Produkt eine Rechnung aus.

2. Die Rechnung wird elektronisch per Email übermittelt. Der Kunde ist mit der elektronischen Zustellung der Rechung per Email einverstanden. Die Rechnung des Anbieters ist ohne Unterschrift gültig und wird vom Kunden als gültig anerkannt. (§ 14 I S. 2 UStG und 184a Abs. 1 UStR).

3. Der Anbieter liefert nur gegen Vorkasse über die auf www.gebrauchsanleitungmann.de angegebenen Zahlungsmöglichkeiten. Andere Zahlungsmöglichkeiten werden nicht akzeptiert.

5. Die akzeptierte Währung für Zahlungen ist Euro. Andere Währungen werden nicht akzeptiert.

6. Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.

7. Der Anbieter verkauft nur inklusive Mehrwertsteuer.

8. Bestellungen, die innerhalb von 5 Kalendertagen unbezahlt bleiben, werden vom Anbieter storniert und im Shop-System der Webseite gelöscht. Der Kunde wird über die Stornierung und Löschung seiner Bestellung im Shop-System nicht informiert, da es sich dabei in der Regel um Bestellungen handelt, die von Seiten des Kunden abgebrochen wurden.


§10 Eigentumsvorbehalt

1. Bis zur vollständigen Begleichung aller aus dem Kaufvertrag gegen den Kunden bestehenden Ansprüche bleibt das Produkt Eigentum des Anbieters.

2. Eine Übermittlung der Download-Möglichkeiten der angebotenen Ebooks findet nur nach vollständiger Bezahlung und nach der obligatorischen Anerkennung und dem Abschluss der mit dem Kauf verbundenen Vertraulichkeitserklärung statt.

3. Ohne eine Anerkennung und dem Abschluss der Vertraulichkeitserklärung im Bestellvorgang durch den Kunden ist ein Erwerb der angebotenen Ebooks nicht möglich.


§11 Wahrheitspflicht

Es gelten die folgenden Regelungen zwischen Anbieter und Kunde, um Betrug, Missbrauch, Plagiat und Verletzungen des Urheberrechts zu vermeiden oder zu verfolgen:

1. Der Kunde ist dazu verpflichtet seinen Namen und seine Adresse innerhalb einer Bestellung vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben.

2. Synonyme und Abkürzungen sind in einer Bestellung nicht erlaubt.

3. Der Anbieter kann eine Auslieferung der Bestellung verweigern und unterbrechen, wenn der Kunde Abkürzungen oder Synonyme in seiner Bestellung verwendet hat.

4. Sollte der Kunde Synonyme und Abkürzungen in seiner Bestellung verwendet haben, bevor der Anbieter die Auslieferung der Bestellung an den Kunden verweigern oder unterbrechen kann, wird der Anbieter ihn dazu auffordern, ihm seine vollständigen und wahrheitsgemäßen Namen- und Adressdaten zu übermitteln – mit einer Frist von 7 Arbeitstagen. Sollte der Besteller bis dahin nicht auf die Aufforderung des Anbieters reagiert haben, wird ihm ein anwaltliches Aufforderungsschreiben zur Offenlegung seiner wahren Identität zugestellt. Die Kosten für das anwaltliche Aufforderungsschreiben und dessen Überstellung trägt der Kunde.

5. Sollte eine Zustellung des anwaltlichen Aufforderungsschreibens nach §11.4 nicht möglich sein, weil der Kunde eine falsche Adresse angeben hat, behält sich der der Anbieter das Recht vor die tatsächliche Identität und Adresse des Kunden mit den unter § 11.6. bis 11.8. beschriebenen Mitteln herauszufinden

6. Um im Falle von §11.5 die wahre Identität und Adresse des Kunden zu erfahren, behält sich der Anbieter das Recht vor den vom Kunden verwendeten Zahlungsanbieter zu kontaktieren und dessen Name und Adresse dort anzufordern. Der Anbieter behält sich das Recht vor diese Daten gerichtlich einzufordern. Die Kosten für das nichtzustellungsfähige anwaltliche Aufforderungsschreiben, die Kosten für die Anforderung und Überprüfung der tatsächlichen Kundendaten über den vom Kunden verwendeten Zahlungsanbieter und mögliche Kosten für eine gerichtliche Einforderung der tatsächlichen Kundendaten über den verwendeten Zahlungsanbieter trägt der Kunde. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.

7. Der Anbieter behält sich im Rahmen von §11 das Recht vor die wahre Identität und Adresse des Kunden anhand der verwendeten Email-Adresse anzufordern und zu überprüfen – das gilt auch für den Fall, dass der Kunde eine Firmen-Email-Adresse verwendet hat. Die Kosten für diesen Vorgang trägt der Kunde, wenn dieser nachweislich gegen Bedingungen unter §11 verstoßen hat. Sollte der Kunde nicht gegen die Bedingungen unter §11 verstoßen haben, trägt die Kosten für die Überprüfung der Identität des Kunden anhand der Email-Adresse der Anbieter. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.

8. Der Anbieter behält sich im Rahmen von §11 das Recht vor die wahre Identität und Adresse des Kunden über die verwendete IP-Adresse anzufordern und zu überprüfen. Die Kosten für diesen Vorgang trägt der Kunde, wenn dieser nachweislich gegen Bedingungen unter §11 verstoßen hat. Sollte der Kunde nicht gegen die Bedingungen unter §11 verstoßen haben, trägt die Kosten für die Überprüfung der Identität des Kunden anhand der IP-Adresse der Anbieter. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.

9. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Punkte 1 bis 8 unter §11 für den Anbieter notwendig sind, um Urheberrechtsverletzungen und unerlaubte Vervielfältigung und Verbreitung seiner Produkte verhindern oder verfolgen zu können.

10. Der Anbieter behält sich das Recht vor eine Bestellung jederzeit zu löschen, zu sperren, den Download zu verweigern oder abzubrechen, wenn er den Verdacht auf falsche Angaben zur Identität von Seiten des Kundens hat. Das gilt auch nach Zahlungseingang.

11. Der Anbieter behält sich das Recht vor eine Bestellung mit sofortiger Wirkung zu stornieren, abzubrechen und zu löschen, wenn er den Verdacht auf falsche Angaben zur Identität von Seiten des Kunden hat.

12. Sollte eine IP-Adresse mehrfach nachweislich im Zusammenhang mit dem Verdacht auf falsche Angaben zur Identität in Bestellungen oder Bestellversuchen auftauchen, behält sich der Anbieter juristische Schritte gegen den Inhaber dieser IP-Adresse vor. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.


§ 12 Stornierung der Bestellung nach nachgewiesenem Download und Verzug

1. Der Download einer zugestellten Bestellung wird vom Shop-System des elektronischen Katalogs von www.gebrauchsanleitungmann.de mit Datum und Uhrzeit registriert und gespeichert. Damit ist die vom Kunden bestellte Leistung nachweisbar erbracht worden.

2. Sollte der Kunde eine Zahlung nach Erhalt und nachgewiesenem Download seiner Bestellung beim verwendeten Zahlungsanbieter nachträglich ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Anbieter storniert und rückgängig macht, gerät er automatisch in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf.

3. Der Anbieter gewährt dem Kunden im unter §12.2. beschriebenen Fall eine Frist von 5 Arbeitstagen, um seine Gründe für die Stornierung darzulegen. Nach Ablauf der Frist ist der Kunde im Verzug und der Anbieter übergibt seine Forderung gegenüber dem Kunden einem Inkasso-Anwalt.

4. Der Kunde trägt alle anfallenden Kosten für den Inkassoanwalt. Der Kunde trägt alle anfallenden Kosten, die der von ihm verwendete Zahlungsanbieter gegenüber dem Anbieter aufgrund der Stornierung seiner Bestellung in Rechung stellt. Der Kunde trägt alle zusätzlichen Kosten, die anfallen, um die nachweisbar rechtmäßige Forderung des Anbieters gegenüber dem Kunden durchzusetzen.

5. Sollte der Kunde eine falsche Adresse in seiner Bestellung angegeben haben, so trägt er die Kosten, die anfallen, um seine tatsächliche Adresse herauszufinden, um ihm die Forderung des Anbieters zuzustellen und gültig zu machen. Es gelten alle Bestimmungen unter §11.

6. Der Kunde hat das Recht eine Bestellung zu stornieren und eine getätigte Zahlung zurück zu fordern, wenn er den bestellten Download nachgewiesen nicht ausgeführt hat. In dem Falle wird der Anbieter dem Kunden den gezahlten Betrag der Bestellung erstatten. Die Kosten für diese Rückerstattung des Bestellbetrags trägt der Kunde, dazu gehören auch die Gebühren, die der vom Kunden verwendete Zahlungsanbieter dem Anbieter in Rechnung stellt.

7. Der Anbieter behält sich im Rahmen von §12 das Recht vor die Identität und Adresse des Kunden über die verwendete IP-Adresse anzufordern und zu überprüfen. Die Kosten für diesen Vorgang trägt der Kunde, wenn dieser nachweislich gegen Bedingungen unter §12 verstoßen hat. Sollte der Kunde nicht gegen die Bedingungen unter §12 verstoßen haben, trägt die Kosten für die Überprüfung der Identität des Kunden anhand der IP-Adresse der Anbieter. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.

8. Der Anbieter behält sich im Rahmen von §12 das Recht vor die Identität und Adresse des Kunden über den von ihm verwendeten Zahlungsanbieter anzufordern. Der Anbieter behält sich das Recht vor diese Daten gerichtlich einzufordern. Die Kosten für das nichtzustellungsfähige anwaltliche Forderungsschreiben, die Kosten für die Anforderung und Überprüfung der tatsächlichen Kundendaten über den vom Kunden verwendeten Zahlungsanbieter und mögliche Kosten für eine gerichtliche Einforderung der tatsächlichen Kundendaten über den verwendeten Zahlungsanbieter trägt der Kunde. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.

9. Der Anbieter behält sich im Rahmen von §12 das Recht vor die wahre Identität und Adresse des Kunden anhand der verwendeten Email-Adresse zu klären, anzufordern und zu überprüfen – das gilt auch für den Fall, dass der Kunde eine Firmen-Email-Adresse verwendet hat. Die Kosten für diesen Vorgang trägt der Kunde, wenn dieser nachweislich gegen Bedingungen unter §11 und §12 verstoßen hat. Sollte der Kunde nicht gegen die Bedingungen unter §11 und §12 verstoßen haben, trägt die Kosten für die Überprüfung der Identität des Kunden anhand der Email-Adresse der Anbieter. Die Nachweispflicht liegt beim Anbieter.


§ 13 Verdacht auf Betrug oder Urheberrechtsverletzungen

Im Falle des Verdachts auf Betrug und/oder Urheberrechtsverletzungen gelten alle Bestimmungen unter §11.


§14 Hinweis zur Stornierung von Kreditkartenzahlungen

Es wird darauf hingewiesen, dass die Stornierung einer Zahlung per Kreditkarte durch den Kunden erhebliche Kosten für den Anbieter erzeugt. Sollte der Kunde diese Stornierung ohne vorherige Rücksprache mit dem Anbieter durchführen, stellt der Anbieter die anfallenden Kosten der Stornierung dem Kunden in Rechnung. Es gelten die Bestimmungen §12.1. bis §12.5. für diese Forderung.


§15 Gewährleistung

1. Die Gewährleistung des Anbieters richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

2. Offensichtliche Mängel hat der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt des Produktes schriftlich anzuzeigen. Zur Wahrung der Mängelanzeige genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige.

3. Als Mängel werden nur offensichtliche und eindeutige technische Mängel anerkannt, z.B. beschädigte Datei, unleserliches Ebook. Subjektives Nichtgefallen der Inhalte der Ebooks stellt keinen Mangel dar.

4. Bei einem tatsächlich festgestellten Mangel wird dem Kunden vom Anbieter ein neues Ebook zur Verfügung gestellt – allerdings nur an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Email-Adresse. Der Kunde hat keinen Anspruch an eine Zusendung weiterer Download-Möglichkeiten an andere Email-Adressen als an die von ihm in seiner Bestellung angegebene Email-Adresse.


§16 Datenschutz

1. Der Anbieter wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Teledienstdatenschutzgesetztes beachten.

2. Der Anbieter weist darauf hin, dass die auf den Websites von Gebrauchsanleitung Mann angebotenen Zahlungsmethoden von externen Dienstleistern (Payment Services) durchgeführt werden. Der Anbieter haftet nicht für Verfehlungen, Fehler, Datenmissbrauch, gewollte oder ungewollte Datenweitergabe und Schäden durch diese externen Dienstleister.

3. Der Anbieter hält eine angemessene Sorgfalt bei der Auswahl dieser externen Dienstleister ein und arbeitet in erster Linie mit bekannten und als seriös bekannten Anbietern zusammen, übernimmt aber keinerlei Haftung für deren Dienstleistung und Behandlung persönlicher Daten.

4. Der Anbieter haftet nicht für Datendiebstahl durch Dritte oder kriminell motivierte Delikte Dritter (Hacking, Pishing usw.) über die Websites von www.gebrauchsanleitungmann.de

5. Der Anbieter haftet nicht für Schäden durch Viren und verwandte Software (Malware, Spyware) durch die Homepage und die darüber erworbenen und zugestellten Produkte. Der Anbieter sorgt für eine angemessene technische Sorgfalt, haftet aber nicht für entsprechende Vorfälle.

6. Die Homepage selbst verwendet keinerlei Malware, Adware oder Spyware.

7. Die Homepage von Gebrauchsanleitung Mann verwendet die Software Google Adwords Conversion Tracking. Dabei handelt es sich um eine Standard-Software des Unternehmens Google, das die Erfolgsrate von Google-Anzeigen misst. Die Software übermittelt den erfolgten Abschluss einer Bestellung und den Bestellwert an ein Google Adwords Konto des Anbieters, um die tatsächliche Leistung von Google Anzeigen für den Anbieter sicher zu stellen. Der Kunde erklärt sich mit dem Abschluss seiner Bestellung mit der Anwendung von Google Adwords Conversion Tracking im Rahmen seiner Bestellung einverstanden. Die persönliche Daten des Kunden aus dem Bestell-Formular werden im Rahmen dieser Tracking Software nicht von Google erfasst, ermittelt, übertragen oder gespeichert. Für Bestellungen, die nicht über eine Google Adwords-Anzeige ausgelöst werden, kommt Google Adwords Conversion Tracking nicht zum Einsatz.

8. Im Rahmen einer Bestellung und eines Downloads wird die IP-Adresse des Kunden gespeichert, um Betrugsfälle, rechtmäßige Forderungen und Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden und verfolgen zu können. Mit einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Speicherung seiner IP-Adresse einverstanden.


§17 Sonstiges

1. Bitte melden Sie uns aus Ihrer Sicht eventuelle rechtswidrige Inhalte vorab über die angegebenen Kontakt-Möglichkeiten. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme wird im Sinne der Schadensminderungspflicht nach § 254 BGB als unbegründet zurückgewiesen.

2. Hinweis zum Begriff "kostenlos": Auf der Homepage und im Bestellformular von Gebrauchsanleitung Mann wird der Begriff "kostenlos" verwendet. Der Kunde wird hiermit darüber aufgeklärt, dass sich der Begriff "kostenlos" ausschließlich auf die Leistung des Anbieters beschränkt. Für den Kunden können trotz "kostenloser" Leistung des Anbieters Verbindungskosten und Gebühren für seine Internetnutzung durch andere Unternehmen anfallen (Telekommunikationsunternehmen, Anbieter von Internetverbindungen, Roaming Gebühren etc.), die er berücksichtigen muss und auf die der Anbieter keinerlei Einfluss hat und an denen er auch nicht partizipiert. Diese Verbindungskosten und die Kosten für seine Internet-Nutzung muss der Kunde selbst tragen. Eine Übertragung dieser Kosten auf den Anbieter oder sonstige Forderungen in diesem Zusammenhang von Seiten des Kunden sind unzulässig.

3. Kostenlose Angebote und Produkte:

(1) Es werden kostenlose Produkte im elektronischen Katalog der Homepage angeboten. Diese sind mit dem Hinweis "Nur für Kundinnen" versehen. Diese Produkte und Angebote sind damit ausschließlich Kundinnen des Anbieters vorbehalten. Nichtkunden haben keinerlei Anspruch auf eine Auslieferung dieser Produkte und Angebote. Über eine Auslieferung entscheidet allein der Anbieter.

(2) Der Begriff "Kundinnen" nach §18.3 (1) definiert sich über eine abgeschlossene und bezahlte Bestellung auf der Homepage von Gebrauchsanleitung Mann. Personen, die sich nur als Kunden eintragen, aber keine bezahlte Bestellung aufgeben und/oder Bestellungen aufgeben, aber diese nicht bezahlen, haben kein Recht Auslieferung der als kostenlos angebotenen Produkte und Angebote. Die Auslieferung der als kostenlos angebotenen Produkte ist ausschließelich Kunden mit einer bezahlten und abgeschlossenen Bestellung vorbehalten. Der Anbieter entscheidet über die Auslieferung kostenloser Produkte.

(3) Eine Bestellung ausschließlich kostenloser Produkte und Angebote ist nicht zulässig und macht einen Kunden nicht zur Kundin nach §18.3 (2).

(4) Promotion und Sonderaktionen: Kunden, die eine Ausgabe von Gebrauchsanleitung Mann kostenlos über eine Sonderaktion erworben haben, haben keinen Anspruch auf eine Anmeldung und Teilnahme im Forum.

(5) Sonderaktionen und Promotion-Aktionen sind zeitlich begrenzt. Wenn nicht anders angegeben, verlieren entsprechende Gutscheine aus Sonderaktionen nach 14 Tagen ihre Gültigkeit. Einen grundsätzlichen Anspruch des Kunden auf Erfüllung eines Gutscheins innerhalb von Sonderaktionen gibt es nicht. Es gelten die gesamten Bestimmungen dieser AGBs. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(6) Promotion-Aktionen und Sonderaktionen sind immer exklusive den kostenlosen Zusatzprodukte (das kostenlose 4 Wochen-Arbeitsbuch zu Gebrauchsanleitung Mann, die kostenlosen Erfahrungsberichte, Anmeldung im Forum). Kunden, die Gebrauchsanleitung Mann über eine Sonderaktion oder Promotion-Aktionen kostenlos erhalten, haben keinen Anspruch auf diese kostenlosen Leistungen. Diese Leistungen und Produkte sind zahlenden Kunden vorbehalten.

(7) Auch für den kostenlosen Bezug von Ebooks oder Gratis-Aktionen muss der Besteller seinen vollständigen Namen und eine gültige Anschrift angeben - andernfalls hat er keinen Anspruch auf die Zustellung von "kostenlosen" Produkten oder auf als "gratis" angebotenen Produkten. Die Angabe von Namen und gültiger Anschrift gilt dem Schutze des Urheberrechts. Ohne diese Angaben hat der Besteller keinerlei Anspruch auf die Zustellung einer kostenlosen/gratis Bestellung!

(8) Der Anbieter allein entscheidet über die Zustellung und Auslieferung von Produkten, die als "kostenlos" oder "gratis" angeboten werden. Es gibt keinen generellen Anspruch auf Produkte, die "kostenlos" oder "gratis" auf der Webseite des Anbieters angeboten werden.

(9) Der Kunde willigt der Zustellung von Emails ein bis er sich von Newslettern und Emails-Versand abmeldet. Der Anbieter kommt der Abmeldung umgehend nach.

§18 Schlussbestimmungen

Vertragssprache ist in Deutsch. Es gilt deutsches Recht. Den Gerichtsstand bestimmt der Anbieter.
Wenn einzelne Bestimmungen der Verkaufsbedingungen unwirksam oder rechtlich undurchsetzbar sind, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.